Im Rückblick wird das Schuljahr 2014-15 beleuchtet.Tempus fugit: Das Schuljahr 2016/17 hat seinen würdigen Abschluss in einer bunten Schulversammlung und der Zeugnisübergabe gefunden. Wir schauen zurück, nehmen Abschied und sagen Danke!

Nach rund 40 Dienstjahren haben Frau Heumann, Frau Lenzen und Herr Gappa die Schule in den wohlverdienten Ruhestand verlassen. Die AFS sagt Danke!
Abschied nehmen müssen wir auch von Frau Geyer, Herrn Klune und Frau Kurth. Wir danken allen hier genannten Kolleginnen und Kollegen im Namen der ganzen Schulgemeinde für ihre an der Anna-Freud-Schule geleistete Arbeit von Herzen und wissen, dass wir sie vermissen werden. Für die jeweils neuen Lebensabschnitte wünschen wir ihnen alles nur erdenklich Gute.

Mit dem auslaufenden Schuljahr endet der Dienst der jungen Frauen und Männer im FSJ und BFD sowie für alle Angestellte im Pflegedienst. Sie haben in vielfältiger Form die schulische Arbeit unterstützt. Auch diesen Kolleg*nnen und Kollegen danken wir von Herzen für ihre Arbeit und wünschen ihnen alles nur erdenklich Gute für ihre weitere Zukunft.



Das Schulleben der LVR-Anna-Freud-Schule (AFS) hat sich auch 2016/17 von seiner bunten Seite gezeigt, wie ein Blick in das News-Archiv verrät:

 

  • Abschlüsse 2017

27 Schüler*innen sind zum Abitur angetreten. Hiervon konnten 24 ihre Abiturzeugnisse entgegennehmen. Eine mit dem wunderbaren Notendurchschnitt von 1,0; zwei mit dem Notendurchschnitt
von 1,6 und eine mit dem Schnitt von 1,7. Ein Schüler hat die Schule mit der Fachhochschulreife verlassen und zwei wiederholen die Jahrgangsstufe Q2. Weitere drei Schülerinnen haben sich sehr erfolgreich der zusätzlichen Latinumsprüfung mit Klausur und mündlicher Prüfung unter Vorsitz der Bezirksregierung unterzogen.
In der Jahrgangsstufe 10 haben sich 36 Schüler*innen den 'Zentralen Prüfungen 10' (ZP 10) gestellt und wir konnten alle diese 36 Schüler*innen erfolgreich entlassen: 23 mit dem mittleren Bildungsabschluss/ Fachoberschulreife und Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe; davon verbleiben 18 an der LVR-Anna-Freud-Schule (AFS) und besuchen die gymnasiale Oberstufe. 5 Schüler*iinnen erlangten die Fachoberschulreife, 7 den Sekundarstufenabschluss I nach Klasse 10.

  • Pädagogische und didaktische Entwicklungen

Das Lehrerkollegium hat in diesem Schuljahr weiter an den neuen Kernlehrplänen für die SI und SII gearbeitet. Zwei Projektgruppen haben an der Unterrichtsentwicklung, an unserer Förder- und Entwicklungsplanung gearbeitet. Um vor allem diesen letzten Bereich noch stärker und wirksamer in den Focus zu nehmen, ist Herr Wilhelm mit der Koordination der schulischen Arbeit im Bereich der individuellen Förderung betraut. Eine weitere Projektgruppe hat ein neues Curriculum für den Lebenspraktischen Unterricht (LPU) erarbeitet.

Mit der Berufung der "Projektsteuergruppe", in der unter Koordination von Herrn Muders vier Kolleg*innen aus allen Abteilungen tätig sind, ein Controlling- und Beratungsgremium geschaffen wurde, um v.a. die im Projekt befindlichen schulischen Arbeits- und Entwicklungsprozesse auf ihre Wirksamkeit und Nachhaltigkeit hin zu überprüfen.

  • Schutzraum Schule. Missbrauch und Gewalt verhindern

Ein besonderer Schulentwicklugnsprozess, der uns sehr am Herzen liegt, ist die Entwicklung von festen, verbindlichen Strukturen, um Missbrauch und Gewalt an der AFS in allen Bereichen zu verhindern.
Dies basiert u.a. auf einer Selbstverpflichtungserklärung aller KME-Schulen im Bereich des LVR, die wir Schulleitungen vor zwei Jahren unterschrieben haben mit der Perspektive, bis Herbst 2017 hier sensibilisierende Maßnahmen zu initiieren und entsprechende, schulspezifische Verhaltens- und Präventionskonzepte zu entwickeln.
Unsere diesbezügliche Arbeit und unsere bisherigen Maßnahmenpakete wurden in der letzten Schulkonferenz genehmigt.

Sie finden umfangreiche Informationen hierzu auf unserer Internetseite unter Schutzraum Schule. Missbrauch und Gewalt verhindern und wir bitten alle Eltern dringend, diese Thematik mit ihren Kindern zu besprechen.

  • Tablet-Klassen

Durch sehr großzügige zweckgebundene Spenden ist es uns gelungen, in je einer Klasse 8 und 10 sowie in der SII in Mathematik, sogenannte Tablet-Klassen einzurichten. Hierzu fanden vorwiegend schulinterne Fortbildungen für Kolleg*innen statt. Diese Klassen haben mit Erfolg und zur Zufriedenheit der Schüler*innen und Kolleg*innen gearbeitet. Dies hat uns veranlasst, den Tableteinsatz in den
bestehenden Klassen fortzuführen und im Jg. 8 und 10 je eine weitere neue Tablet-Klasse einzurichten.

  • Qualitätsanalyse

Im letzten Herbst sind wir in die Vorbereitungsphase der Qualitätsanalyse (QA) eingestiegen, die nach 2009 zum zweiten Mal an unserer Schule von der Bezirksregierung durchgeführt wird.
Unter Beteiligung von Eltern und Schülern sowie Vertretern der Mitarbeiterschaft haben wir im Januar ein Qualitätstableau mit den Schwerpunktthemen der QA erstellt. Die Schulbesuchstage sind für den 21.-23. November 2017 angesetzt.
Das dazugehörige, vorbereitende Planungsgespräch ist für den 19.10.2017 terminiert. Hier gibt es in der Zeit von 18.00h – 19.00h die obligatotrische Information der Schulöffentlichkeit.

  • Erfolge

- Ein großer Erfolg war Ende September 2016 die Auszeichnung der AFS als MINT-freundliche Schule - mit der AFS hat sich erstmals eine KME-Förderschule diese Ehrung verdient! MINT steht für naturwissenschaftlichtechnische Förderung, die neben Kultur und Sport eine der drei Säulen im Schulprogramm der AFS ist.

- Ein weiterer Höhepunkt: Bei den Bundeswettkämpfen in Berlin von "Jugend trainiert für Paralympics" (JTFP) im Mai haben unsere Sportler*innen Köln und NRW gebührend vertreten. Das Rollstuhl-Basketball-Team wurde Vizemeister und gewann Silber und das Tischtennis-Team erreichte mit dem 3. Platz die Bronzemedaille. Damit konnten sich in Berlin die Schüler*innen, die vorher schon NRWLandesmeister geworden waren, im Verlgleich zum Vorjahr um jeweils einen Platz verbessern!

- Auch unsere internationalen Kontakte ("Anna weltweit unterwegs") werden weiter ausgebaut und aktiviert. Die Partnerschaft zur Herbert Masing Schule in Tartu/Estland entwickelt sich gut. Es gab Anna weltweit unterwegsweitere gegenseitige Besuche von Schülergruppen wie auch von Kolleg*innen. Ein weiterer Austausch ist für den kommenden Herbst geplant. Neue Kontakte zu je einer Schule in Belgien, England und in Finnland sind im Aufbau.

- "JugendAuslandsBerater" (JAB) Mehrere unserer Schüler*innen haben sich zu JugendAuslandsBeratern ausbilden lassen. JAB sind Jugendliche, die ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über Möglichkeiten für Auslandserfahrungen informieren und zur Teilnahme ermutigen sollen; gemeint sind hier interkulturelle/internationale Programme von gemeinnützigen Anbietern. Bei Interesse an einem wie auch immer gearteten Auslandsaufenthalt, kann der Kontakt zu den JAB auf direktem Wege aufgenommen werden.

- Mit "Erwachte Träume" hat die AFS sein elftes und erstmals waschechtes Musical präsentiert. Großer Dank geht an den WDR, der bereits zum sechsten Mal entscheidend mitwirkte.

- Ein großer musikalischer Höhepunkt war darüber hinaus das vielbeachtete inklusive "Auf-Zu. Ein Kontaktkonzert" zusammen mit Studierenden der Musikhochschule Köln in fast vollbesetztem Haus.

- Anna feiert: "Spielenacht" und "Beachparty" waren in diesem Jahr mit über 70 Schülerinnen und Schülern so stark besucht wie noch nie und wieder ein voller Erfolg.

- Die Sporthelferausbildung konnte fortgeführt werden. Die Arbeit der Sporthelfer in den "Bewegten Pausen" und anderen Aktivitäten gehört inzwischen zum festen Programm der Schule.

- Die Schule hat sich erneut beim bundesweiten Wettbewerb von STARKE SCHULE beworben und auf Landesebene den vierten Platz gewonnen.
Nach dem Bundessieg von 2013 ist dies wieder ein toller Erfolg, der uns für weitere vier Jahre in dem äußerst gewinnbringenden Netzwerk von STARKE SCHULE belässt.

Fahrten
Die Schule hat mit großem Aufwand wieder ihre Klassen- und Jahrgangsstufenfahrten durchgeführt. Und an dieser Stelle gilt unser besonderer Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die Fahrten organisiert und betreut haben.
Diese Fahrten wären nicht möglich ohne das große Engagement unseres Fördervereins, der auch in diesem Jahr wieder mit erheblichen Summen und großem Arbeitseinsatz das Schulleben vielfältig gefördert hat. Dafür gilt dem Vorstand und namentlich Herrn Kolter und der Kassenwartin Frau Borchert für ihr großes ehrenamtliches Engagement unser ausdrücklicher Dank!

Die Liste könnte sicherlich noch weiter ausgeführt werden. Weiteren Einblick bietet das News-Archiv.


Jetzt geht's in die verdienten Ferien. Das AFS-Team wünscht der gesamten Schulgemeinde sowie Freunden und Förderern der AFS eine schöne und erholsame, unterrichtsfreie Zeit!

Text: MUD / GEH / KAP

Bildcredits: AFS

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • blumen-engels.png
  • fci.png
  • kaufhof-new.jpg
  • logo-wdr-westdeutscher-rundfunk.jpg
  • nationalpark-eifel.png
  • sk-stiftung-kutlur.png

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Ihr Draht
zur LVR-Anna-Freud-Schule
Sekretariat
anna-freud-schule@lvr.de
(0221) 55 40 46-0

> Aufnahmeteam Sek I
> Aufnahmeteam Sek II
> Praktikums-Vergabe

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >