Am 19.06.2019 ging es um die Bezirksmeisterschaft im Rollhockey - oder "RoHo" wie Fans des Sports liebevoll abkürzen.

Das Besondere an diesem Sport ist seine Inklusivität, sprich: dass ihn Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam ausüben können. Eine klasse Sache, der sich die Aachener LVR-Viktor Frankl-Schule und die Kölner LVR-Anna-Freud-Schule verschrieben haben.

Während man den Ball beim "E-Hockey" in elektrischen Rollstühlen verfolgt, fiel die Bezirksmeisterschaft in die Kategorie "H-Hockey", bei der nur handgetriebene Rollstühle zulässig sind - die Schüler*innen mussten also mehr mit ihren Armen arbeiten und kamen gut ins Schwitzen.

Traditionell bildeten die jungen Sportler*innen beider Schulen zum Trainingsauftakt erst einmal gemischte Teams, um sich bei ersten Spielen kennenzulernen und den Sportgedanken hoch zu halten. Dann folgte das Finale, das Spannung zu bieten hatte: Eine 3:0-Führung des AFS-Teams konnten die engagierten Gäste aus Aachen ausgleichen. Ein Augenschmaus für die Zuschauer*innen. Die Schüler*innen der AFS ließen sich trotz der drohenden Spielwende aber nicht hängen und erkämpften sich schließlich einen 8:3-Sieg - und damit die Bezirksmeisterschaft.

Das AFS-Team bedankt sich herzlich bei den Spieler*- wie Betreuer*innen der LVR-Viktor-Frankl-Schule und freut sich auf ein Wiedersehen!
Außerdem danken wir allen, die das Turnier möglich gemacht haben, v.a. Herrn Jarosch und Herrn Zelinski sowie Schiedsrichter Herrn May!

 

 

Weiterführende Links:

Sport an der AFS

 

 

Text: KAP

Bildcredits: DOHM / AFS

 

 

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >