Sie haben Post!

Das AFS-Schulleitungsteam informiert über den Präsenzunterricht und fasst wichtige Regelungen, die die Sekundarstufe I betreffen, zusammen. Zudem bitten wir um Ihre Unterstützung, indem Sie an einer Umfrage zur weiteren Planung der Präsenztage teilnehmen.


 

Elternbrief der AFS-Schulleitung, Köln, 08.05.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige,

die sehr umfangreiche 20. Schulmail ist gestern Morgen erschienen und wir an der AFS arbeiten zurzeit intensiv an der Umsetzung der Vorgaben.

I. Zum Präsenzunterricht an der AFS____________________________________

Unser Schwerpunkt ist die Planung des Präsenzunterrichts der Q1. Für Sie als Eltern von Schülerinnen und Schüler unserer Sekundarstufe I steht leider nicht viel Konkretes in dieser Mail, da für alle Förderschulen mit dem Förderschwerunkt Körperliche und motorische Entwicklung zurzeit noch an Konzepten gearbeitet wird.

Zitat aus der 20. Schulmail: „Eine Ausnahme bilden die Förderschulen mit den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung (GE) sowie Körperliche und motorische Entwicklung (KME). Über die Rahmenbedingungen und möglicherweise besonderen Auflagen für eine Wiederaufnahme des Unterrichts an diesen Förderschulen sind inzwischen Gespräche mit Interessenvertretungen von Eltern, Lehrkräften sowie Schulträgern geführtworden. Hier stehen kurzfristig noch Klärungen an, so dass der Präsenz-Unterrichtsbetrieb an diese Schulen in der kommenden Woche (11. – 15 Mai. 2020) noch ruht.“

Selbst wenn es im Laufe der kommenden Woche Hinweise zum Präsenzunterricht in der Sekundarstufe I geben wird, wissen wir aus den Erfahrungen der Organisation des Präsenzunterrichtes für die Stufen Q2 und 10, dass es sehr aufwendig ist, den Unterricht unter Berücksichtigung der vorgegebene Hygieneregeln durchzuführen und dass dafür enorme Raum- und Kollegenkapazitäten genutzt werden müssen. Daher können Sie schon jetzt davon ausgehen, dass es im besten Fall bis zu den Sommerferien an wenigen Tagen zu einer Beschulung kommen kann.

Bei der Planung dieser eventuell möglichen Präsenztage und des kommenden Schuljahres können Sie uns sehr unterstützen. Weil für den Schülerspezialverkehr, für die Internatsunterbringung, für die pflegerische und therapeutische Versorgung in der Schule und für den Unterricht selbst vielfältige Maßnahmen des Infektionsschutzes geplant und durchgeführt werden müssen, benötigen wir von Ihnen Informationen. Füllen Sie dazu bitte die angehängte Umfrage aus und senden Sie die Abfrage bitte bis Dienstagmittag an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


II. Schulinterne Zusammenfassung wichtiger Regelungen (Sekundarstufe I)____

Der Landtag hat am 30.04.2020 das Gesetz zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen im Jahr 2020 (Datei-Download PDF, 400 KB) verabschiedet.

• Durch eine geringere Zahl an Klassenarbeiten und eine verkürzte Unterrichtszeit im 2. Halbjahr sind keine (üblichen) Versetzungsentscheidungen möglich, deshalb gehen alle Schüler*innen in die nächsthöhere Klasse über, dies betrifft auch das Ende der Erprobungsstufe in Klasse 6; hier kann z.B. auch ein Schulwechsel empfohlen werden, die Entscheidung treffen letztlich die Eltern!

• Ausnahme: Stufe 10, da hier ein Abschluss/eine Berechtigung erreicht werden kann! Hier sind Verbesserungsprüfungen und Nachprüfungen über das gewohnte Maß hinaus vorgesehen mit dem Ziel, den Abschluss oder die Berechtigung dennoch nachträglich zu erwerben.

• Die Noten auf den Ganzjahreszeugnissen in allen Unterrichtsfächern beruhen auf den Leistungen im gesamten Schuljahr (in der Stufe 10 in Deutsch, Mathe, Englisch einschließlich der Prüfungsleistungen in den schriftlichen Arbeiten).

• Die Klassenkonferenz soll den Verbleib in der bisherigen Klasse empfehlen, wenn der/die Schüler*in dadurch besser gefördert werden kann. Die letzte Entscheidungdarüber treffen aber die Eltern.

• Wiederholt ein/eine Schüler*in freiwillig das Schuljahr 2019/20 oder tritt spätestens am Ende des 1. Schulhalbjahres im Schuljahr 2020/21 in die vorherige Klasse zurück, wird dies nicht auf die Höchstverweildauer in der Sekundarstufe I angerechnet.

• Aus Gründen des Infektionsschutzes ist es möglich, von grundsätzlichen Vorgaben beispielsweise bezüglich der Zusammensetzung von Konferenzen abzuweichen.

ZP10: Es gibt keine zentral gestellten Prüfungsaufgaben und keine mündlichen Prüfungen/Abweichprüfungen.

• Nicht alle Prüfungen können in dem vorgesehenen Format abgelegt werden.


Da dieses Gesetz insgesamt sehr komplex und umfassend ist, werden alle Schüler*innen und Eltern selbstverständlich im Bedarfsfall durch die Abteilungskoordinatoren ausführlich beraten. Über die Beschulung im Notunterricht, für den Präsenzunterricht bei den 10er und der Q1 und die Prüfungen in der Q2 werden alle Betreffenden gesondert informiert.

Weiterhin entwickeln wir mit viel Einsatz das Homeschooling weiter, vermissen dabei jedoch den direkten Kontakt zu Ihren Kindern sehr.

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Das Schulleitungsteam

Zur Abfrage: Präsenzunterricht der Sekundarstufe I an der AFS (PDF, 92 KB)

 

Weiterführende Links:

Schulministerium NRW

Schulministerium NRW: Corona-Themenseite (Notbetreuung, Abitur, Lernen, Tipps, ...)

Elternbriefe und Corona-Infos der AFS, siehe News-Übersicht

Logineo

Video-Grußbotschaft an alle Schüler*innen der AFS

Video-Tutorials zum Umgang mit Logineo

 

 

Red.: WER / KAP

Bildcredits: KAP

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg