Corona-Selbsttests für alle Schüler*innen an der AFS

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Sie hier an dieser Stelle über die Durchführung der Selbsttests von Schüler*innen der AFS informieren. Auch wenn die Vorgaben der Schulmail zu den Corona-Selbsttests für unsere Schüler*innen nur sehr schwer umsetzbar sind, haben wir mit dem SL-Team beschossen noch vor den Osterferien einen Probelauf der Schülerselbsttestung durchzuführen. Das Ziel ist es nach den Osterferien dann eine Routine zur Selbsttestung zu implementieren. Dieser Probelauf ist sehr komplex. Wir möchten auf die folgenden Punkte eingehen.


1. Zu Vereinfachung der Planung der Durchführung haben wir im SL-Team unserer Schüler*innen in Gruppen aufgeteilt:
A: SuS, die den Selbsttest auf jeden Fall ohne Hilfe durchführen können
B: SuS, von denen weder wir noch die Eltern so genau wissen, ob sie den Selbsttest ohne Hilfe durchführen können
C: SuS, die den Selbsttest auf jeden Fall nicht ohne Hilfe durchführen können
D: Internatsschüler*innen
2. Erste Hinweise zur konkreten Durchführung der freiwilligen Schüler*innen-Testung an der Anna-Freud-Schule
3. Falsch positive und echt positive Testergebnisse werden für sehr viel Unruhe in der Schulgemeinde führen. Falsch positive Ergebnisse sind tatsächlich wahrscheinlicher als echt positive. Daher ist im Zusammenhang mit den Selbsttests sehr viel Aufklärungsarbeit und pädagogische Begleitung wichtig.

zu
1. A: Diese Schülergruppe werden die Selbsttests in ihren Klassen- bzw. Stufenräumen durchführen. Es gelten die Anweisungen, wie sie in der Schulmail beschrieben sind.

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/15032021-informationen-zum-einsatz-von-selbsttests

B: Für diese Schülergruppe ist der Probelauf eine echte Probe. Sie sollen versuchen den Selbsttest durchzuführen. Lehrer*innen dürfen dabei beraten, nicht aber selbst Hand anlegen. Wenn die Schüler*innen selbstständig den Test durchführen können, werden wir sie ab sofort der Gruppe A zuordnen. Wenn die Schüler*innen selbstständig den Test nicht durchführen können, werden wir sie ab sofort der Gruppe C zuordnen. Es ist nicht schlimm, wenn durch diese Situation Schüler*innen kein verwertbares Testergebnis haben. In diesem Fall wird nochmals auf den Probecharakter der Testung verwiesen. Eventuell ist es zudem möglich mit diesen Schüler*innen schon am Montag zu verfahren wie bei Gruppe C.


C: Da weder die unterrichtenden Kolleg*innen, noch die LVR-Mitarbeiter*innen bei den Selbsttests handwerklich assistieren dürfen, werden wir vor dem Schulgebäude eine Teststation für diese Schülergruppe anbieten. Wenn die Schüler*innen eine Einverständniserklärung vorzeigen, wird Frau Dr. Uta Müller, Oberärztin für innere Medizin am St. Franziskus-Hospital in Köln Ehrenfeld, oder Frau Dr. Christiane Leischik-Tetzner, ebenfalls Ärztin und Muttereine AFS-Schülers, den Selbsttest durchführen. Assistieren wird Frau Dr. Steffi Silling, Virologin an der Uni Klinik Köln und ebenfalls Mutter eines Schülers der AFS. Wir freuen uns sehr über die Bereitschaft dieser drei Expertinnen.
In der Einverständniserklärung sollten die folgenden Informationen stehen:
Name und Vorname der Testperson: ______________________________________________
Adresse: ____________________________________________________________________
Telefonnummer: ______________________________________ Klasse/Stufe: ____________
Unterschrift bei Volljährigkeit der Testperson:
_______________________________________________________________
Ort, Datum, Unterschrift der volljährigen Testperson
Bzw. Ort, Datum Unterschrift bei Minderjährigkeit der Testperson:


D: Internatsschüler*innen empfehlen wir einen freiwilligen Selbsttest aus der Apotheke oder dem Supermarkt am Sonntagabend oder Montagmorgen zu Hause durchzuführen, da gegeben Falls nötige sofortige Rücktransport nicht möglich ist. Melden Sie sich bitte gerne bei der Schulleitung, wenn die Finanzierung dieses Tests für Sie sehr belastend ist. Wir können die gelieferten Tests nicht mit nach Hause geben, da wir nur 25er Packungen haben und keinen einzelnen Test entnehmen können.

Wir haben bei der BR Köln beantragt, dass uns nach den Osterferien Einzeltests für diese Schülergruppe zu Verfügung gestellt werden. Informieren Sie bitte die Klassen- bzw. Stufenteams, wenn Sie einen Schnelltest mit einem negativen Ergebnis durchgeführt haben. Falls das Ergebnis positiv ist, lassen Sie bitte einen PCR-Test durchführen und schicken Sie ihr Kind nicht in die Schule.


2. Die Testung für die Gruppe C soll am Montag, den 22. März 2021, ab ca. 7:45 vor dem Schulgebäude stattfinden. Alle anderen Tests finden parallel in den Klassen- und Stufenräumen in der 1. und 2. Stunde am Montag, den 22. März 2021, statt.
Vor dieser Testung informieren die Klassen- und Stufenteams die Schüler*innen ausführlich über den Termin, die Freiwilligkeit, die Organisation und Durchführung und die Interpretation der Testergebnisse. Auch Sie können sich vorab gerne mithilfe dieses Films informieren:

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/

Schließlich noch eine sehr wichtige Information. Die Selbsttests sind freiwillig. Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres können die Eltern Widerspruch gegen die Teilnahme ihres Kindes an der Testung erheben. Bei einem Widerspruchsverfahren müssen nur die Eltern aktiv werden, die tatsächliche Einwände gegen den Test haben. Nutzen Sie dazu das Formular, welches unten auf der folgenden Seite in verschiedenen Sprachen zu finden ist:

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

3. Wie wir vor gute zwei Wochen erfahren haben, können falsch-positive Schnelltestergebnisse – auch die Selbsttests sind Schnelltests – viel Unruhe und auch Ängste in die Schulgemeinde bringen. Aufgrund statistischer Wahrscheinlichkeiten und von Erfahrungen an anderen Schulen gehen wir davon aus, dass es falsch-positive Testergebnisse geben wird.
Alle Schüler*innen mit positiven Testergebnissen werden von der therapeutischen Abteilung begleitet und müssen sich in die Räume B 009 und ggf. den Denkraum begeben. Frau Dr. Leischik-Tetzner wird für diese Schüler*innen einen PCR-Test durchführen. Zudem müssen diese schnellst möglich von ihren Eltern abgeholt werden. Besprechen Sie bitte mit Ihren Kindern, unter welcher Telefonnummer sie in diesem Fall Kontakt aufnehmen können.


Haben Sie Fragen, nutzen Sie bitte die folgenden Mailadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir wünschen uns natürlich, dass die Tests reibungslos verlaufen werden, gehen aber auch davon aus, dass wir druch den Probedurchlauf viele Erfahrungen sammeln werden, die wir in der Zukunft nutzen können.

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >