Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

hiermit möchte ich auf ein spannendes Angebot aufmerksam machen:

Lust auf einen Begleitläuferkurs zur Unterstützung für Menschen mit Handicap?
Dann bist du hier genau richtig!
Auch Menschen mit Handicap haben Freude am sitzenden Skisport Alpine. Hierfür benötigt man geschulte Begleitläufer*innen, die die Teilnehmer*innen unterstützen und dadurch Ruhe und Sicherheit ausstrahlen.
Für diese Funktion des Begleitläufers werden Interessierte gesucht: Lehrer von (Förder-, Intergration- und Regelschulen) sowie Angehörige von Menschen mit Handicap oder Personen, die an ehrenamtlicher Tätigkeit interessiert sind.

Der DRS Wintersport bietet hierfür einen Begleitläuferkurs im Alpenpark Neuss vom 20. – 22.05.2022 unter der Leitung von Bernd Moelich an. 

Die Schwerpunkte bei diesem Kurs liegen unter anderem bei medizinischen Grundlagen, Gerätekunde, Anpassung von Geräten und praktischer Unterricht (Einsteigen ins Gerät, Aufwärmübungen, Liften sowie Sammeln von Eigenerfahrung in oder am Mono- oder Bi-Skigerät).

Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing


 Text: E. Goldschmidtböing

Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:

afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

kurz vor den Weihnachtsferien nehmen wir uns auch dieses Jahr Zeit, um inne zu halten und einen Blick auf die zweite Hälfte des Jahres 2021 zu werfen.

In diesem Elternbrief möchten wir wie gewohnt schwerpunktmäßig über aktuelle Personalangelegenheiten und besondere Höhepunkte aus dem Schulleben berichten.


Personalangelegenheiten:
Im letzten halben Jahr gab es viele Personalwechsel und in den letzten Wochen dieses Kalenderjahres auch erstmals seit langer Zeit personelle Engpässe.

Kurz nach den Herbstferien ist Dirk Vossenberger, der in unserem Sekretariat dreieinhalb Jahre lang mit Tatkraft, Engagement und Freude den Laden am Laufen gehalten hat, in die Zentralverwaltung des LVR gewechselt. Wir wünschen ihm viele Freude bei seiner neuen Aufgabe.

Am Ende des Halbjahres, also Ende Januar, geht Marita Schütz in den Ruhestand. Sie hat die Schüler*innen der Anna-Freud-Schule sowohl als Mitglied von Klassenteams als auch im Rahmen der Berufsorientierung fast 20 Jahre begleitet und hat insbesondere im Bereich der Studien- und Berufswahlvorbereitung an der AFS sowohl konzeptionell als auch im Tagesgeschäft neue Maßstäbe gesetzt. Die Verleihung des Berufswahlsiegels NRW und einiger weiterer Preise in diesem Bereich unterstreichen dieses außerordentliche Engagement.

Ralf Kurley wird nach seiner Elternzeit für wenige Wochen an die Anna-Freud-Schule zurückkehren und dann ab dem 2. Halbjahr aus familiären Gründen an die Rurtal-Schule, eine Förderschule für Geistige Entwicklung im Kreis Heinsberg wechseln. Ralf Kurley hat gut 10 Jahre an der AFS gearbeitet, sich besonders als Klassen- und Musiklehrer engagiert und hat damit den Musikunterricht an unserer Schule mit entwickelt, der so wunderbar auf die besonderen Begabungen und Bedürfnisse unserer Schülerschaft abgestimmt ist.

Ab Anfang Februar werden unsere aktuellen Referendar*innen Magdalena Michalzik, Hannah Kockmann, Michael Schorn, Sören Jakob Thielmann, Julia Ulusoy und Rosa von Martial in ihre Prüfungsphase eintreten und somit nicht mehr für den bedarfsdeckenden Unterricht zur Verfügung stehen. Wie wünschen alle viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen. Nicole Rappenhöner unsere Auszubildende für den Beruf der Fachlehrerin an
Förderschulen wird uns ebenfalls zum Halbjahreswechsel verlassen. Wir wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg.


Neben diesen Abgängen haben die folgenden Kolleg*innen ein oder zwei Monate Elternzeiten in Anspruch genommen oder werden diese noch antreten:
Patrick Foged, Michael Minwegen, Ralf Kurley, Xaver Denker und Martin Rose.
Weitere fünf Kolleg*innen fehlen aus unterschiedlichen Gründen langfristig.


Leider können wir alle genannten Kolleg*innen nur zum Teil durch Neuanstellungen vertreten. Zwei neue Vertretungskräfte konnten wir jedoch gewinnen. Katja Pardey ist seit Oktober 2022 mit halber Stelle als Schulpsychologin bei und tätig. Seit dem 20. Dezember 2021 arbeitet Eunike Meyer mit voller Stelle für uns. Sie ist Lehrerin für die Sekundarstufe I mit den Fächern Deutsch und evangelische Religion. Mitte November 2022 trat Barbara Thönniß ihren Dienst an der AFS an. Sie ist Lehrerin für die Sekundarstufe I und II mit den Fächern Sport und Französisch. Den zuletzt genannten drei Kolleginnen wünschen wir einen guten Start an der AFS. Herzlich willkommen!
Sehr erfreulich ist außerdem, dass wir zum kommenden Halbjahr die Vertretungsstelle von Mathias Kastorp in eine feste Stelle umwandeln können.
Ab Anfang Januar werden nach und nach Johanna Meyer, Marlene Arens, Greta Stramma und zuletzt Pia Comans Ende Mai aus der Elternzeit zurückkehren.


Sonstiges aus dem Schulleben in aller Kürze:

Im Rahmen des internationalen JugendTanzprojektes _die Maske 2021 einem Jugendaustausch zwischen Griechenland, Polen und Deutschland, dessen künstlerische Leitung und Organisation unsere Kollegin Sarah Schuhmacher inne, sind Schüler*innen der AFS mit Felix Jarosch und Sarah Schuhmacher 7  Tage Kreissau in Polen gefahren.

Die Klasse 7c hat bei der Aktion "Post mit Herz" mitgemacht. Dazu wurden Weihnachtskarten geschrieben und verschickt, die an soziale Einrichtungen gingen, um von dort aus an Menschen verteilt zu werden, die sich über aufmunternde Worte freuen. Die Post der AFS ging an eine Hilfestelle, die sich um die Versorgung der Menschen kümmert, die von der Flut betroffen waren.

ENDLICH: nach zwei Jahren Pause konnte wieder Riesenball trainiert werden, die Mischung aus "alten Hasen" und neuen Spieler*innen ist vielversprechend. Alle waren voll dabei und wir freuen uns auf den AFS-Cup und die Bezirksmeisteschaft.

Co-Trainer: Klaus Zelinski-M. Trainer: Thomas Buchholz

Das Rollstuhl-Basketball-Team der AFS ist Bundesfinalsieger "Jugend trainiert für Paralympics" 2020/2021. Als NRW-Meister waren wir für das Bundesfinale vor Ort qualifiziert. Vor Ort: die Berliner in Berlin, die Kasseler in Kassel und wir in Köln. Es galt für die Mannschaften in fünf 2er-Teams einen Rollstuhlparcours zu bewältigen und festgelegte Wurfübungen zu absolvieren. Alle haben vollen Einsatz gezeigt und so konnten wir mit 9:04 Minuten ein ziemlich gutes Ergebnis erreichen. Mit über zweieinhalb Minuten Vorsprung konnten wir Berlin auf Platz zwei verweisen und sind nun deutscher Meister der Schulen im Rollstuhlbasketball. Herzlichen Glückwunsch!


Die Klasse 5b mit ihren Klassenlehrer*innen Frau Hennen, Frau Schumacher und Herrn Kastorp haben für das Projekt "Street-Mas ein Schuhkarton voll Weihnachten" erfolgreich Geschenke für Obdachlose gesammelt. Insgesamt kamen so knapp 50 Schuhkartons zusammen, die zu Weihnachten an Wohnungslose verteilt werden.

Wir wünschen nun Ihnen und natürlich all unseren Schüler*innen eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und wunderschöne Ferien. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing


Text: E. Goldschmidtböing

Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:

afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schüler*innen,

die 5a sammelt ab sofort wieder Schuhkartons voll Weihnachten!
Gerne können Sie mit Ihrem Kind einen Karton voll Weihnachten packen und mit in die Schule geben. Bis zum 08/12/21 nehmen wir gepackte Kartons entgegen (Raum E044). Wir bringen die Pakete am 08/12/21 zur Kölner Tafel.

Geeignet sind nur ungekühlt haltbare Lebensmittel wie Konserven, Dauerwurst, Kaffee, Nudeln, Öl, Müsli und weihnachtliches Gebäck. Rasch verderbliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Frischfleisch und Eier sind ungeeignet. Bitte kein Spielzeug.

Die Bedürftigen würden sich über Ihre Lebensmittelpakete, in einem stabilen, gerne weihnachtlich dekorierten Paket verpackt, sehr freuen.

Wir freuen uns über jedes Paket!!!

Klasse 5a

 

Weitere Informationen zur Kölner Tafel hier und hier


Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:

afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

 

Text: E. Goldschmidtböing

Red.: TÖN

Informationen zur Optimierung des „Lolli-Testverfahrens“ nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die „Lolli-Tests“ gelten allgemein als ein erfolgreich eingeführtes und etabliertes Testverfahren, welches mittlerweile auch eine wichtige Bedeutung für die Eindämmung des Infektionsgeschehens in der gesamten Gesellschaft erlangt hat. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts, und sorgen dafür, dass Ihre Kinder die mit Abstand am besten kontrollierte Altersgruppe sind. Gleichwohl bestehen Chancen, das Testverfahren für alle an dem Projekt Beteiligten zu verbessern und so Entlastung und Planungssicherheit zu schaffen – für die Kinder, für die Lehrkräfte aber insbesondere auch für Sie als Erziehungsberechtigte. Nachfolgend möchten wir Ihnen Informationen zur Optimierung des Testverfahrens an unseren Schulen in der Zeit nach den Weihnachtsferien zukommen lassen.

Im Kern sollen Ihre Kinder an den Testtagen zusätzlich zum Pooltest einen Einzel-Lolli-Test in der Schule durchführen, der als sogenannte „Rückstellprobe“ mit an die Labore gesendet wird. Diese wird nur im Falle eines positiven Pooltestergebnisses direkt durch das Labor ausgewertet. Andernfalls erfolgt eine fachgerechte Entsorgung durch die Labore.

Im Konkreten bedeutet die Änderung für Sie folgendes:

Schritt 1: Pooltestung am Testtag

• Negative Pool-Testung
Der im Alltag wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erhalten Sie keine Rückmeldung von Seiten des Labors und Ihr Kind kann in der Ihnen bekannten Form weiterhin am Unterricht teilnehmen.

• Positive Pool-Testung
Sollte eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet dies, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe Ihres Kindes positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall kann in der verbesserten Teststrategie das Labor auf die in der Schule bereits entnommenen Rückstellproben der Kinder zurückgreifen. Das bedeutet, dass Sie, anders als bisher, keinen weiteren Abstrich mehr zu Hause durchführen müssen und somit auch der zusätzliche Weg zur Abgabe der Einzelprobe an die Schule entfällt. Der Einzeltest kann somit direkt von den Laboren ausgewertet werden.

Schritt 2: Ergebnisübermittlung der Rückstellprobe bis 6:00 Uhr am Folgetag der Testung

Bereits um 06:00 Uhr am Morgen nach der Pooltestung steht Ihnen das Einzeltestergebnis zum Abruf zur Verfügung. Das Ergebnis wird Ihnen vom Labor direkt per SMS zugeschickt.

• Negative Rückstellprobe Ihres Kindes
Erhalten Sie die Nachricht, dass das Testergebnis der Rückstellprobe Ihres Kindes negativ ausgefallen ist, so kann Ihr Kind noch am selben Tag am Unterricht teilnehmen.

• Positive Rückstellprobe Ihres Kindes
Erhalten Sie die Nachricht, dass das PCR-Testergebnis der Rückstellprobe Ihres Kindes positiv ausgefallen ist, wird das Gesundheitsamt durch die Labore informiert und es gilt die Pflicht für Ihr Kind, sich in Quarantäne zu begeben.

Voraussetzung für die organisatorische Umstellung auf das neue Testsystem ist eine einmalige Registrierung aller am Lollitest-Verfahren teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit den dazu erforderlichen Stammdaten bei den Laboren. Dabei werden folgende Stammdaten erfasst: Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht des Kindes und aktuelle Kontaktangaben der/des Erziehungsberechtigten zur Befundübermittlung (Handynummer und E-Mail).

Diese Registrierung wurde im Zeitraum vom 16. bis zum 30. November 2021 von uns durchgeführt.

Sollte sich bei Ihnen im Laufe der Zeit Ihre Mobilnummer verändern, so teilen Sie dies bitte umgehend der Schule mit. Nur so kann ein sicherer Schulbetrieb für alle gewährleistet werden.

Die direkte Information der Labore durch das optimierte Lollitest-Verfahren wird Ihnen und Ihrem Kind mehr Sicherheit für die Planung Ihres persönlichen Alltags geben.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Elke Goldschmidtböing


2 weitere Corona-Fälle an der AFS

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige,
liebe Schülerinnen und Schüler,

Am letzten Mittwoch gabe es erneut zwei positive Pools an der AFS. Erst heute wissen wir, dass ein Schüler der Stufe 10 und eine Schülerin der Stufe 8 an Corona erkrankt sind. Wir wünschen den beiden gute Besserung. Aufgrund der hohen Impfquote müssen wir keine weiteren Personen in Quarantäne schicken.

Das aktuelle Testverfahren führt bei gesunden Schüler*innen häufig zu mehreren Tagen Ausfall des Präsenzunterrichtes. Diese ungute Situation wird nach den Weihnachtsferien durch eine Weiterentwicklung des Verfahrens verbessert. Zum Lolli 2.0 Projekt gab es heute bereits eine ausführliche Information.

Herzliche Grüße
Elke Goldschmidtböing


 Text: E. Goldschmidtböing

Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:

afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Liebe Eltern der Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7,8,9 und 10!

Wir freuen uns, Sie heute zu unserem 9. Elternforum am 07.12.2021 um 19.00 Uhr einzuladen.

Nachdem unser letztes Elternforum im März digital stattgefunden hat, möchten wir uns dieses Mail wieder persönlich mit Ihnen in der Anna-Freud-Schule austauschen, weil uns der persönlich Kontakt gerade bei diesen sehr vertrauensvollen Themen über die Zukunft Ihrer Kinder wichtig ist.

Wir werden allerdings aufgrund der aktuellen Situation die Variante 2G (genesen oder geimpft) plus einen freiwilligen Selbsttest anwenden.

Inhaltlich bieten wir Ihnen wie schon in den vergangenen Jahren eine Möglichkeit, sich über Sorgen, Bedenken und Fragen jeglicher Art bezüglich der Zukunft Ihrer Kinder gemeinsam mit anderen Eltern auszutauschen. Wir wünschen uns eine lebendige, offene Veranstaltung, die den Blick auf Ihre besonderen elterlichen Pflichten und Belastungen wirft.
Selbstverständlich werden wir auch Fragen Ihrerseits zu den Perspektiven Ihrer Kinder gerne auf der Basis unserer Erfahrungen beantworten. Um die Veranstaltung besser planen zu können, bitten wir um verbindliche Voranmeldung bis Montag, 06.12.2021 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Muders, StD                                                        Marita Schütz, Dipl.Soz.Päd.
(Stellvertr. Schulleiter)                                                         (Berufswahlkoordinatorin, Sek I)

 


Text: S. Muders, M. Schütz

Red.: TÖN

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >